Meisterschule für Malerei und verbundene Gewerbe

Master craftsperson course of painting, coating and design

Stundentafel Meisterschule

Anmeldebogen

Das Schulprofil

Schulart: Berufsbildende mittlere Schule; Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht

Schulform: Meisterschule

Fachrichtung: Malerei und Beschichtungstechnik und verbundene Handwerke

Dauer: Einjährige Meisterklasse

 

Voraussetzung für die Aufnahme in die Meisterschule für Malerei und verbundene Gewerbe:

Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. geeignete schulische Vorbildung

  • Fachschule für Malerei und Gestaltung mit Betriebspraktikum
  • Kolleg für Bautechnik, Ausbildungszweig Farbe und Gestaltung
  • Fachbezogene Lehrabschlussprüfung  im dualen System

Die Schule sieht schulautonome Reihungskriterien für die Aufnahme der Bewerberinnen und Bewerber vor. Die Aufnahme an der Schule unterliegt auch den Bestimmungen des Privatschulgesetzes.

Das Ausbildungsziel

Erweiterte Berufsbildung im Gewerbe des Malers und Beschichtungstechnikers sowie der verbundenen Handwerke.Primäres Ziel ist hohe Kompetenz in folgenden Bereichen:

  • Fachtheorie und Fachpraxis
  • Planung und Realisierung von fachspezifischen Projekten
  • Unternehmens- und Mitarbeiterführung

Kernbereiche der Ausbildung

Fachspezifische Inhalte der technischen und künstlerischen Ausbildung:

  • Malerei
  • Beschichtungstechnik, insbesondere technische Funktionsbeschichtungen
  • Farb-, Form- und Raumgestaltung
  • Bühnenmalerei
  • Denkmal- und Sachwertschutz
  • Grundlagen des Fachgebiets aus den Bereichen: Technologie, Baukonstruktion, Baubetrieb, Form- und Farbgestaltung sowie der Gebäude-, Gestaltungs- und Stillehre

Fachübergreifende Inhalte:

  • Angemessene Allgemeinbildung
  • Betriebswirtschaftliche Grundausbildung
  • Unternehmens- und Mitarbeiterführung
  • Förderung der Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Befähigung zur Kommunikation und lebenslangen Weiterbildung

Abschluss

Meisterschulabschlussprüfung und Ablegung der gewerblichen Meisterprüfung am Schulstandort.

Berechtigungen

Berufliche Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

  • Zugang zum Kolleg/Aufbaulehrgang, Ausbildungszweig  Farbe und Gestaltung mit Aufnahmeprüfung

Betätigungsfelder der Absolventinnen und Absolventen

Kompetente Tätigkeit von der Planung bis zur Ausführung im Fachbereich

Klassischer Bereich:

  • Malerei
  • Beschichtungstechnik

Spezialisierte Bereiche:

  • Theatermalerei
  • Dekorationsmalerei
  • Historische Maltechniken bei Konservierung und Restaurierung
  • Vergolden
  • Kreative Farb- und Gestaltungstechniken
  • Technische Funktionsbeschichtungen
  • Schilderherstellung und Beschriftung